Ringelnatz-Kühe, anonym / M. Apitz, Text: J. Ringelnatz; Alpen Italien Dolomiten Schutzhütte fodara Fedla © noten-apitz.de; Bildquelle: Musikverlag Apitz

Humoristische Betrachtung der Kuh: „Als wie im Paradiese! Warme Mastbäuche…“ langsamer Walzer; Konzert/Geselligkeit
– Sparte: jiddisch Volkslied
– „anonym“ als Kennzeichen von „Volkslied“; Ringelnatz „Kühe“ wurde dem alten Volkslied „S’hot zix a zun“ (Hirtenlied) unterlegt (ähnliche Texte)

1. Besetzungsvariante: Gesang (Vl o.a.) + Orchester (Kammerorchester)
Gesang+ Streicher + Holz-/Blechbläser (evtl. nur Einzelstreicher/Einzelbläser) + Klavier, Gitarre (ad libitum)

2. Besetzungsvariante: Gesang (Vl o.a.) + Klavier (Orgel)
Klavier/Orgel = kompletter Begleitsatz

Einzelne Notendateien (PDF) zum Öffnen oder Speichern:
Partitur Solist Tr 1 Tr 2 Pos(Ten) Pos(Bass) Sax1(Sop) Sax2(Alt) Sax3(Ten) Vl 1 Vl 2 Vl 3 Vc-Solo Kl+Git+Vl-Solo Kb+Vc1 Vc 2 Text-Vorlage Liedtext